Loading...

Theaterstück 2o23


Frauenpower

Eine Kommödie in 3 Akten von Bernd Gombold
Plattdeutsche Fassung von Marlies Dieckhoff
aus dem DeutschenTheaterverlag





Handlung:

Das erste Mal in der Geschichte der Gemeinde wollen die Frauen bei der nächsten Kommunalwahl eine Frauenliste aufstellen! Der amtierende Bürgermeister Gscheidle und seine Geschlechtsgenossen im Gemeinderat haben triftige Gründe, das zu fürchten. Also schleust Gscheidle kurzerhand den Gemeindeinspektor Hannes Klug, als Frau verkleidet, in die Frauenriege ein, um diese auszuspionieren.
Hannes spielt jedoch seine Rolle so perfekt, dass ihn die Frauen als Spitzenkandidatin aufstellen. Das für Männer gänzlich unverständliche Wahlprogramm und die neue Gallionsfigur der Frauenliste ruft natürlich auch die Presse auf den Plan, die aus dem Interessenstreit Schlagzeilen macht.
Brisant wird es, als die Männer im umstrittenen Nachtlokal „Rosaroter Phanter“ auf die inkognito auftauchenden, soll heißen: verkleideten, Frauen-Kandidatinnen treffen und diese unerkannt anbaggern.
Fotos dieser nächtlichen Begegnung kompromittieren schließlich beide Parteien und der clevere Hannes nutzt dieses Druckmittel geschickt, um schließlich „seinen Wusch-Gemeinderat“ zusammenzustellen.

 

Personen und Darsteller:




Peter Johannemann
als Heinz Gescheit
Carolin Hagemann
als Anni Gescheit
Dennis Meyknecht
als Hannes Klug




Norbert Töns
als Paul
Annika Stapper
als Kunigunde Schlotterbeck
Anne Niemann
als Gerda Scharf




Heiner Gerdes
als August Scharf
Andrea Kamphus
als Emma Hering
Rainer Scholz
als Peter Hering



     
Brigitte Brinkmann
als
Gisela Keusch


Andreas Bücker
als Karl Fässle


Madeleine Budde
Marylin


 
 
  Andrea von der Haar
als "Retter in der Not"
Soufleuse
 


Unsere diesjährige Spende geht an die Kirchengemeinde St. Georg Hopsten zur Errichtung eines Sternenfeldes auf dem Friedhof.




Aula im Schulzentrum, Gustav-Lampe-Str. 4, 48496 Hopsten