1996 - Roland sall flegen

1996 - Roland sall flegen

Plakat leider (noch) nicht vorhanden

 

Personen und ihre Darsteller:

 
Roland de Ries, Tierarzt:
Peter Johannemann
Herma, siene Frau:
Brigitte Brinkmann
Anja, beeder Tochter:
Inge Johannemannn
Hanno Haag, Architekt:
Maik Wessling
Tante Ubine, Rolands Schwögerin:
Marianne Rieke
Otto Cornelius Pufahl, Vertreter vön nen Versandhus:
Klaus Kamphus
Lieschen Halvekatt, Noabarin:
Andrea Kamphus, geb. Wallmeyer

Souffleuse:

Birgit Huil
 
*) ...wird noch recherchiert!
 

Handlung:

 
Flugangst und Luftkrankheit sind zwei Dinge, die wohl jedem aus blumigen Urlaubserzählungen oder aus eigener Erfahrung bekannt sind. Gegen die Luftkrankheit gibt es Pillen und allerlei ärztliche Ratschläge. Aber wie wird man mit der Angst fertig? Da helfen keine besonders netten Stewardessen, keine Vergleiche in der Unfallstatistik mit anderen Verkehrsmitteln und auch nicht das Gefühl, einen sogenannten "sicheren" Sitzplatz zu haben. Die Debatte darüber ist bekannt: Die einen müssen vor den Tragflächen sitzen, die anderen dahinter, um im Unglücksfall zu überleben. Roland de Ries, seines Zeichens Tierarzt, löst das Problem Flugangst auf seine Weise: Er fliegt nicht, sondern verschenkt die gewonnene Reise an seine Tochter Anja und seine Schwägerin Ubine. Tante Ubine hat zwar keine Angst, aber sie fliegt trotzdem nicht. Sie schreckt wohl auch nicht vor den Fluggästen zurück, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, jedem "Neuling" den ersten Flug unvergesslich zu machen. Da werden dann abenteuerliche Geschichten von den "schlimmsten Turbulenzen meines Lebens" und von "damals, als wir wegen des Wetters nicht am Zielflughafen, sondern erst hunderte Kilometer davon entfernt landen konnten," erzählt. Manchmal hört man auch die Geschichte vom Ausstieg über die Notrutsche, oder einen Vortrag über die Psyche der Luftpiraten.

 

Bilder:

... komen noch

 
Zurück
Termine 2020 "Üm de Eck bi Trude"
 
Samstag, 29.02.20 um 20 Uhr
Sonntag, 01.03.20 um 15 Uhr
Samstag, 07.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 08.03.20 um 15 Uhr
Freitag, 13.03.20 um 20 Uhr
Samstag, 14.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 15.03.20 um 18 Uhr
! Die Uhrzeiten stehen
noch nicht ganz fest !
Gefällt Euch unsere Seite?
 
Aktuelles
 
09.10.2019
Viele Bücher wurden probegelesen.
Nun haben wir uns entschieden!
Nächstes Jahr werden wir das
plattdeutsche Theaterstück
"Üm de Eck bi Trude"
aufführen.
Außerdem werden wir einen
Zusatztermin an einem Freitag
anbieten.