2002 - Leven jüs as Robinson

2002 - Leven jüss as Robinson

Theaterplakat 2002

 

Personen und ihre Darsteller:

 
Otto Gruben:
Peter Johannemann
Mathilde Grube, siene Frau:
Marita Ungruh
Henning, beeder Söhn:
Robert Wallmeyer
Annette, beeder Dochter:
Manuela Rottinghaus
Adele, Otto's Mutter:
Birgit Huil
Hans-Hubert Kaiser, Otto's Chef:
Maik Weßling
Mia Kaiser, siene Frau:
Brigitte Brinkmann
Frau Kassens, Sparkassenleiterin:
Melanie Heeke
Berthold Kuschke, Mathilde's Onkel:
Andreas Bücker
Dagmar Riesenhuber, Berthold's Freundin & Bayerin
Sonja Linnenschmidt

Souffleuse:

Inge Johannemann
 
*) wird noch recherchiert...
 
 
 

Handlung:

 
Das Ehepaar Menno und Mathilde Gruben kommt mit ihren Kindern Henning und Anette von einem 4-wöchigen Ägypten-Urlaub zurück und freut sich nun auf das bevorstehende Osterfest. Doch bei ihrer Rückkehr finden sie im Briefkasten einen Haufen Mahnungen von den Versorgungsunternehmen vor. Ein Anruf bei der Bank bescheinigt der Familie, dass das Konto der Grubens mit 60.000 DM überzogen wurde. Niemand kann sich diesen Fehler erklären. Man denkt zunächst an eine Falschbuchung und die Angestellten der Bank wollen sich gleich nach den Feiertagen daran machen, den Fehler zu suchen. Dann kommt Schwiegermutter - wie jedes Jahr - über Ostern zu Besuch, ein Erbonkel meldet sich nach vielen Jahren aus Bayern mit seiner neuen Lebensgefährting an und auch Mennos Chef nistet sich bei den Grubens ein, da dieser mal wieder Eheprobleme hat und von seiner Frau aus dem Haus gejagt wurde. Alles halb so schlimm - wenn nicht plötzlich Strom, Gas, Wasser und das Telefon lahmgelegt wären. Jetzt heißt es improvisieren. Ein Lagerfeuer im Garten ersetzt den Herd, aus Hennings Wasserbett zapft man das gute Nass und ein umgebautes Fahrrad sorgt durch kräftiges Treten zumindest für Licht im Haus am Abend.
Niemand soll etwas merken, aber ob das klappt? Und wo ist dieser Fehler mit den 60.000 Mark nun zu finden ? Natürlich klärt sich alles zum Schluss zum Guten auf.
 

Bilder:

 

...kommen noch


 

Zurück

 

Termine 2020 "Üm de Eck bi Trude"
 
Samstag, 29.02.20 um 20 Uhr
Sonntag, 01.03.20 um 15 Uhr
Samstag, 07.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 08.03.20 um 15 Uhr
Freitag, 13.03.20 um 20 Uhr
Samstag, 14.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 15.03.20 um 18 Uhr
! Die Uhrzeiten stehen
noch nicht ganz fest !
Gefällt Euch unsere Seite?
 
Aktuelles
 
09.10.2019
Viele Bücher wurden probegelesen.
Nun haben wir uns entschieden!
Nächstes Jahr werden wir das
plattdeutsche Theaterstück
"Üm de Eck bi Trude"
aufführen.
Außerdem werden wir einen
Zusatztermin an einem Freitag
anbieten.