1999 - Drievjagd in Knevelsfehn

1999 - Drievjagd in Knevelsfehn

Theaterplakat 1999

 

Personen und ihre Darsteller:

 
Regina Hecht, Hausfrau:
Christa Wallmeyer
Klaus Hecht, Reginas Mann:
Peter Johannemann
Schwannette Hecht, beeder Dochter:
Manuela Rottinghaus
Berta Brinkmann, Nachbarswitwe:
Birgit Huil
Metha Knudsen, Zeitungsfrau:
Andrea Kamphus
Oswald Meier, Dorfbewohner:
Andreas Bücker
Heinz Rüdiger Pohl, Student
Maik Wessling
Manfred Beckherms, Finanzbeamter:
Andreas Kleine-Harmeyer

Souffleuse:

Inge Johannemann
 

Handlung:

"Wer hat die Million gewonnen?" Aufregung im ganzen Dorf! Die Tagespresse berichtet, dass ein Gewinn der Lotterie "Der goldene Hans" in Höhe von 500.000 DM an einen Bürger in Knevelsfehn, ein Dorf mit nur 26 Einwohnern, ging. Eine Sensation für das kleine Dorf mit nur gut 20 Einwohnern. Der Haken an der Sache ist nur, dass der Glückspilz anonym bleiben möchte. Somit geht eine wilde Treibjagd im Dorf los, vor allem bei den Frauen. Metha Knudsen - die Zeitungsbotin - ist die Anstifterin von allem. Jeder wird nun genau ins Visier genommen; wer verhält sich hochnäsig, wer schafft sich teure Sachen an? Schon nach kurzer Zeit verdächtigt jeder jeden: Die geizige Berta Brinkmann kauft sich plötzlich neue Gartenmöbel, Martin Hecht überhäuft seine Frau mit teuren Geschenken und der junge Student Heinz-Rüdiger fährt mit einem nagelneuen Sportflitzer vor. Das Ehepaar Bollmann mit ihrem kleinen Tante-Emma-Laden redet vom Anbau am Haus. Die Lage wird bald unüberschaubar.
Wer ist denn nun der glückliche Gewinner aus Knevelsfehn? Natürlich jemand, mit dem nun keiner - auch nicht das Publikum - gerechnet hat...

 

Bilder:

... kommen noch

 

 
Zurück
Termine 2020 "Üm de Eck bi Trude"
 
Samstag, 29.02.20 um 20 Uhr
Sonntag, 01.03.20 um 15 Uhr
Samstag, 07.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 08.03.20 um 15 Uhr
Freitag, 13.03.20 um 20 Uhr
Samstag, 14.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 15.03.20 um 18 Uhr
! Die Uhrzeiten stehen
noch nicht ganz fest !
Gefällt Euch unsere Seite?
 
Aktuelles
 
09.10.2019
Viele Bücher wurden probegelesen.
Nun haben wir uns entschieden!
Nächstes Jahr werden wir das
plattdeutsche Theaterstück
"Üm de Eck bi Trude"
aufführen.
Außerdem werden wir einen
Zusatztermin an einem Freitag
anbieten.