1998 - Blinde Koh

1998 - Blinde Koh

Theaterplakat 1998

 

Personen und ihre Darsteller:

 
Bernd Sültemeier, reicher Bauer und Bürgermeister:
Norbert Töns
Lena Sültemeier, seine Tochter:
Birgit Huil
Tine, deren Magd:
Marita Ungruh
Fied Krümpelmann, Bauer:
Peter Johannemann
Talke Krümpelmann, seine Frau:
Inge Johannemann
Dirk Krümpelmann, deren Sohn:
Andreas Bücker
Roswitha Schnoor, Witwe:
Brigitte Brinkmann
Sötbier, Anwalt:
Klaus Kamphus
Roswitha, de Koh:
Kuhfell

Souffleuse:

Sonja Linnenschmidt
 
 

 

Handlung:

 
Es sind natürlich nicht die Kühe, die in der Komödie “Blinnekoh” von Karl Bünje keinen rechten Durchblick haben, sondern mehrere Dorfbewohner. So auch Fied Krümpelmann, liebenswerter Sammler dörflicher Antiquitäten. Ist er auch kein guter Landwirt, so verfügt er doch über ein gerüttelt Maß bäuerlicher Schläue: Heimlich hat er seine magere Kuh Roswitha auf der Fettwiese des Bürgermeisters Sültemeier mitfressen lassen, bis sie schön rund und “schnickenfett” wurde. Als nun das Vieh von der Weide zurückkommt, purzeln in den Köpfen aller Beteiligter die Vorstellungen von Gerechtigkeit und Ursache und Wirkung durcheinander. Wem gehört jetzt die Kuh Roswitha? Dem ursprünglichen Eigentümer der anfangs “klapperdürren” Kuh oder demjenigen, auf dessen Wiese sie zu einem prächtigen Tier herangewachsen ist? An diesem Konflikt entwickeln sich gleich mehrere Handlungsstränge: So hofft Winkeladvokat Sötbeer darauf, dass es zu einem Gerichtsprozess kommt und dabei das Ansehen von Sültemeier so angekratzt wird, dass Sötbeers Chancen auf diesen Posten wachsen. Dabei ist ihm Roswitha Snoor behilflich. Sie erhofft sich einen Sitz im Gemeinderat. Nicht zuletzt beteiligen sich die Tochter des Bürgermeisters, Lena, und der Sohn des “Bauern“ Krümpelmann, Dirk, am Intrigenspiel, allerdings geht es ihnen nicht um die inzwischen geschlachtete Kuh Roswitha, sondern um ihre gemeinsame Zukunft.
 
 


Bilder:

... kommen noch

 

Termine 2020 "Üm de Eck bi Trude"
 
Samstag, 29.02.20 um 20 Uhr
Sonntag, 01.03.20 um 15 Uhr
Samstag, 07.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 08.03.20 um 15 Uhr
Freitag, 13.03.20 um 20 Uhr
Samstag, 14.03.20 um 20 Uhr
Sonntag, 15.03.20 um 18 Uhr
! Die Uhrzeiten stehen
noch nicht ganz fest !
Gefällt Euch unsere Seite?
 
Aktuelles
 
09.10.2019
Viele Bücher wurden probegelesen.
Nun haben wir uns entschieden!
Nächstes Jahr werden wir das
plattdeutsche Theaterstück
"Üm de Eck bi Trude"
aufführen.
Außerdem werden wir einen
Zusatztermin an einem Freitag
anbieten.